FAQs (Stand 30.06.2022)

 

QNG:

Allgemeine FAQs zum QNG finden auf der Seite des Bundesministeriums für Wohnen Stadtentwicklung und Bauwesen

Allgemeines:

Frage 1: Was sind die Voraussetzungen für das QNG Zertifikat?

BiRN: Das BNK Zertifikat stellt die Grundlage für die QNG Bewertung dar. Im Rahmen des BNK Zertifikats müssen alle 19 Kriterien mindestens mit einem Punkt bewertet und im Gesamtergebnis mindestens ein Gesamterfüllungsgrad von 50% (Note 3) erreicht werden. Zusätzlich müssen für Wohngebäude bis fünf Wohneinheiten die besonderen Anforderungen nach QNG, d.h. für die Kriterien 1.1 Risiken für die lokale Umwelt, 1.2 Ressourceninanspruchnahme und 1.3 Wirkungen auf die globale Umwelt und Nachhaltige Materialgewinnung erreicht werden. (Stand 30.06.2022)

 

Frage 2: Muss beim BNK Zertifikat das QNG Kriterium 1.4 Barrierefreiheit umgesetzt werden?

BiRN: Das BNK Zertifikat ist aktuell für Ein- bis Fünffamilienhäuser anerkannt. Für diese muss das QNG Kriterium 1.4 Barrierefreiheit nicht bewertet werden. Das Kriterium gilt erst ab sechs Wohneinheiten. (Stand 30.06.2022)

 

QNG Anforderungen

Steckbrief QNG: Risiken für die lokale Umwelt und Gesundheit

Frage 1: Welche Nachweise sind für den QNG Plus Standard zu erbringen.

BiRN: Alle bauausführenden Firmen haben sich vertraglich zur Einhaltung der QNG-Qualitätsanforderungen an die Schadstoffvermeidung verpflichtet und erklären nach Fertigstellung ihrer Leistungen deren Erfüllung. Wir empfehlen hierbei dem Bauherren:

  • bei der Ausschreibung/ Angebotseinholung den Anhang 313 mit anzuhängen und in Verträgen verpflichtend die Erfüllung der Anlage 313 mit aufzunehmen. In der Anlage 313 sind die QNG-Qualitätsanforderungen an die Schadstoffvermeidung beschrieben.
  • Zudem muss als Dokumentation eine unterschriebene Bestätigung der Umsetzung der Anlage 313 der ausführenden Firmen mit beigelegt werden.

Wir empfehlen dem BNK Auditor:

  • sich die Verankerung in den Verträgen und Umsetzung der Anlage vom Bauherren schriftlich bestätigen zu lassen
  • die Unterschrift der ausführenden Firmen (Vertrag und Bestätigung)
  • Verpflichtung des Bauherrn durch Unterschrift bei Selbstausbau (Stand 30.06.2022)

 

Frage 2: Bezieht sich die Anforderung des QNG Anhangdokuments 313 auch auf das Kältemittel von Kleinanlagen für Wohngebäude (z.B. Wärmepumpen, Luftheizungen etc.)?

BiRN: Die Anfrage wurde an das Bundesministerium für Wohnen Stadtentwicklung und Bauwesen weitergeleitet und kann erst nach Rückmeldung final beantwortet werden. Im Anhangdokument 313 wird auf RLT-Anlagen mit Kältetechnik bezug genommen. Aktuell wird überprüft, ob die im Anhangdokument aufgeführte Ausnahmeregel greift. (Stand 30.06.2022)

Ausnahmeregelungen (Anhangdokument 313): Ist aus technischen oder funktionalen Gründen (d. h. in Ermangelung eines funktional gleichwertigen Produktes oder einer Konstruktionsalternative, welche die Anforderungen erfüllt), eine der genannten Produktanforderungen nicht umsetzbar, werden Ausnahmen von den Anforderungen zugelassen. Die Abweichung von den Anforderungen muss unter Angabe des Produktes, der technischen Anwendung und der eingesetzten Menge dokumentiert, mit der Zertifizierungsstelle abgestimmt und begründet werden. Produktausnahmen aus rein ästhetischen Gründen fallen nicht unter die Ausnahmeregelung.

 

BNK Kriteriensteckbriefe

Steckbrief 1.1.1 Wohngesundheit: Innenraumhygiene

Indikator: Deklaration oberflächennaher, eingesetzter Bauprodukte

Frage 1: Müssen die im BNK Steckbrief geforderten Deklarationen nachgewiesen werden, wenn die Anforderungen nach QNG eingehalten sind?

BiRN: Wenn QNG Premium (Gebäudehandbuch mit Deklaration der vorgegebenen QNG-Qualitätsanforderungen an die Schadstoffvermeidung nach Anlage 313) erfüllt ist, gilt der Indikator als anerkannt und muss nicht erneut nachgewiesen werden. Wenn QNG Plus (vertragliche Einhaltung der QNG-Qualitätsanforderungen an die Schadstoffvermeidung durch bauausführende Firmen und Bestätigung der Umsetzung) erfüllt ist, sind die nach BNK erforderlichen Deklarationen der oberflächennahen Bauprodukte zusätzlich noch nachzuweisen. (Stand 30.06.2022)

 

Steckbrief 1.4.1 Schallschutz

Indikator: Luft- und Trittschallschutz gegen Schallübertragung aus dem eigenen Wohn- und Arbeitsbereich

Frage 1: Welche Anforderungen ergeben sich für Tiny Häuser an den Indikator, wenn nur 1 Wohnraum vorhanden ist?

BiRN: Wenn nur Wohnraum in einem Tiny House vorhanden ist, wird der 1-Punkte Standard als Alternativnachweis anerkannt, da es zu keiner Schallübertragung zu anderen Wohn- und Arbeitsbereichen kommen kann. Wenn mehrere Wohn- und Arbeitsbereiche (z.B. Anbau, Aufstockung etc.) vorhanden sind, ist ein Nachweits nach DIN 4109 Beiblatt 2, Tabelle 3 erforderlich.

 

Steckbrief 1.6.1 Sicherheit: Präventive Schutzmaßnahmen gegen Einbruch

Allgemein: Gebäude (z.B. Musterhaus) befindet sich auf einer Ausstellungsfläche (z.B. Musterhaussiedlung)

Frage 1: Welche Indikatoren werden anerkannt, wenn diese nicht an den einzelnen Häusern umgesetzt wurden, sondern für das ganze Gelände (sicherheitstechnisch)?

BiRN: Indikatoren, die über das Sicherheitskonzept der Ausstellungsfläche (z.B. Musterhaussiedlung) nachgewiesen werden können, werden alternativ im Steckbrief anerkannt. Als Nachweis dient die Beschreibung des Sicherheitskonzepts der Ausstellungsfläche durch den Auditor mit Alternativverweis auf die im Steckbrief aufgeführten Themen. (Stand 30.06.2022)

Beispiel:

  • Alarmanlage (Einbruchmeldeanlage oder Gefahrenanlage): Nachweis durch Alarmanlage des Gesamtgeländes bzw. Sicherheitsdienst
  • Kamera bzw. Kameraattrappe: Nachweis durch Kameraanlage des Gesamtgeländes bzw. Sicherheitsdienst
  • Weitere Alternativnachweise können über den Auditoren erbracht werden und werden im Anschluss durch die Konformitätsprüfstelle geprüft

 

Basisindikator: Der Hauptzugang zum Gebäude ist vom öffentlichen Raum gut einsehbar

Frage 1: Wie wird Einsehbarkeit und öffentlicher Raum definiert?

BiRN: Einsehbarkeit und öffentlicher Raum wird wie folgt definiert: Die Haupteingangstür (seitlich oder an der Straße) kann von der Straße/ Platz o.ä. aus eingesehen werden. Die Straße oder der Platz wird hierbei als öffentlicher Raum definiert. Befindet sich der Haupteingang auf der Hinterseite oder ist durch eine Garage, Zaun, Anbauten etc. verdeckt, so muss der Basisindikator über einen Bewegungsmelder (Licht) nachgewiesen werden. (Stand 30.06.2022)

 

Indikator: Fenster und Fenstertüren im Erdgeschoss und auf anderen von außen gut erreichbaren Etagen sind mit Schlössern mit Profilzylinder und Schutzbeschlag ausgestattet

Frage 1: Wie wird der abschließbare Profilzylinder und der Schutzbeschlag der Fenster und Fenstertüren definiert? Müssen diese auch von außen abschließbar sein?

BiRN: Die Abschließbarkeit bezieht sich bei diesem Indikator auf den Fenstergriff. Dieser muss von innen abschließbar sein. (Stand 30.06.2022)

 

Steckbrief 2.1.1 Ausgewählte Kosten im Lebenszyklus

Bewertungsmaßstab:

Frage 1: Die Baukosten sind stark gestiegen. Gibt es hierzu eine Anpassung bei der Bewertung der Lebenszykluskosten?

BiRN: Sowohl bei den Herstellungskosten, als auch bei den Nutzungskosten gelten nun die Benchmarks für die Sonderbedingungen. (Stand 30.06.2022)

 

Steckbrief 3.1.1 Ökobilanz CO2  und 3.1.2 Primärenergie

Bilanzierungsgrenzen:

Frage 1: Welche Bewertungsregeln/ Bilanzierungsgrenzen für die Ökobilanz muss ich einhalten? QNG oder BNK? Oder muss ich zweimal eine Ökobilanz durchführen?

BiRN: Grundsätzlich gilt hier folgende Regel (Stand 30.06.2022):

Variante 1 "Zertifizierung nach BNK": Hier gelten die bestehenden Regeln nach BNK

Variante 2 "Zertifizierung nach QNG zum Erhalt der KfW-Förderung": Hier gelten die Regeln nach QNG (QNG Anhang 313 LCA Bilanzregeln). Diese ersetzen die BNK Rechenregeln. Das BNK Benchmarksystem wurde angepasst, d.h. QNG PLUS entspricht dem 5 Punkte Standard nach BNK und QNG PREMIUM dem 10 Punkte Standard. Interpolationen sind möglich.

      

Steckbrief 3.2.1 Dezentrale Energiegewinnung

Allgemein:

Frage 1: Wie wird dezentrale Energiegewinnung definiert? Es heißt dort z.B. PV-Anlage, Solarthermie, Geothermie-Anlage etc. . Kann das Kriterium mit einem Punkt bestätigt werden, indem man lediglich eine Wärmepumpe einsetzt?

BiRN: Eine Wärmepumpe kann hierbei für den 1-Punkte-Standard angesetzt werden, wenn diese die Anforderung an die erneuerbaren Energiequellen nach GEG erfüllt (siehe §§ 35 bis 45 GEG). (Stand 30.06.2022)

 

Steckbrief: 3.4.1 Einsatz von Wasserspararmaturen

Indikator: Grauwasser/ Regenwasser

Frage 1: Ist mit der Anlage zur Nutzung von Regenwasser auch eine Regentonne gemeint?

BiRN: Eine Regentonne kann hierbei nicht berücksichtigt werden. Der Indikator wird nur anerkannt, wenn es sich um eine festinstallierte Zisterne, Brunnen o.ä. nach Kostengruppe DIN 276 KG 410 für die Grauwasser – bzw. Regenwassernutzung handelt. (Stand 30.06.2022)