KfW-Förderung von Zertifizierungen für nachhaltige Wohngebäuden in Deutschland mit dem BNK-System ab 01.07.2021

Ab 01.07.2021 wurde das BNK-Zertifikat unter dem NH-Paket in die Bundesförderung Effiziente Gebäude (BEG) aufgenommen. 

Bei Erreichung eines BNK-Zertifikates erfolgt eine Anhebung des Fördersatzes um 2,5 % Punkte sowie eine Anhebung der max. Fördersumme von 120.000 auf 150.000 €. Für die Erreichung des NH-Paketes durch die Erteilung eines BNK-Nachhaltigkeitszertifikat werden Bauherren somit z.B. bei einem KfW40-Haus mit einem zusätzlichen Tilgungszuschuss von bis zu 9.750 € belohnt.

Der erforderliche Nachweis für die Förderung erfolgt neben den Vorgaben des Zertifizierungssystems BNK für Wohngebäude zusätzlich nun über die Vergabe des staatlichen Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude (QNG). Zertifizierungsstellen sind als Prüf- und Vergabestellen des QNG für die Abwicklung, Prüfung und die Vergabe des Qualitätssiegels zuständig. Das Bau-Institut für Ressourceneffizientes und Nachhaltiges Bauen (BiRN) GmbH wurde mit dem Bewertungssystem BNK nun in die Liste der Bewertungssysteme und Zertifizierungsstellen der QNG-Siegelvarianten für Wohngebäude aufgenommen.

Informationsportal Nachhaltiges Bauen: www.nachhaltigesbauen.de

Die aktuellten Informationen der Gebäudeförderung durch den Bund erhalten Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) sowie der KfW.