BNKIBNG System

Das BNKIBNG System ist ein Nachhaltigkeitsgütesiegel für Wohngebäude zur Förderung des zukunftsfähigen Bauens in Deutschland. Dabei geht es nicht nur um die Verbesserung der Umwelteinwirkungen und der Energie- und Ressourceneffizienz, sondern auch um Themen der Gesundheit, Sicherheit, den Wohnkomfort in allen Lebenslagen und nicht zuletzt um Wirtschaftlichkeit. Ziel ist die Umsetzung von gesunden, umweltfreundlichen und wirtschaftlichen Wohngebäuden!

Akkreditierungsfähigkeit des BNKIBNG Systems und von BiRN als Zertifizierungsstelle

Das BNKIBNG System und die BiRN Zertifizierungsstelle erfüllen alle Voraussetzungen für die Durchführung von Zertifizierungen nach dem QNG Gütesiegel des Bundes und für die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG). Die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) hat am 13.05.2024 die Akkreditierungsfähigkeit des BNKIBNG Zertifizierungsprogramms bestätigt. Zudem wurde am 27.05.2024 die BiRN – Bau-Institut für Nachhaltiges Bauen GmbH als Zertifizierungsstelle für das BNKIBNG (QNG) System durch die DAkkS akkreditiert. Bei Interesse und vorbehaltlich aller Änderungen im Rahmen des DAkkS-Prüfungsverfahrens kann das BNKIBNG Programm über info@bau-irn.de angefragt werden.

Historie des BNKIBNG (QNG) Systems

Nach der Einführung der Energieeinsparverordnung (EnEV) im Jahr 2002 und der Zusammenführung des Energieeinspargesetzes (EnEG), der Energieeinsparverordnung (EnEV) und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) als Gebäudeenergiegesetz (GEG) im Jahr 2020, zielt das Bundesbauministerium nun beim Neubau und bei der Sanierung von Wohngebäuden auf eine ganzheitliche Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien über den gesamten Lebenszyklus ab und hat 2021 das QNG als ein staatliches Qualitätssiegel für Gebäude veröffentlicht. Voraussetzung für die Vergabe ist, dass beim Hausbau allgemeine und besondere Anforderungen an die ökologische, soziokulturelle und ökonomische Qualität von Gebäuden erfüllt werden und mit einem anerkannten Gütesiegel, wie dem BNKIBNG System verknüpft werden. So entstand das BNKIBNG (QNG) Gütesiegel.

Das BNKIBNG System und die BiRN – Bauinstitut für Ressourceneffizientes und Nachhaltiges Bauen GmbH wurden bereits erstmalig 2015 durch das Bundesbauministerium anerkannt und im Jahr 2021 in die Liste der Bewertungssysteme und Zertifizierungsstellen der QNG-Siegelvarianten für Wohngebäude aufgenommen. Ursprünglich als Bewertungssystem für Nachhaltigen Kleinwohnungsbau (BNK) für Ein- bis Fünffamilienwohnhäuser ins Leben gerufen, wurde das System Anfang 2023 auf größere Gebäude ausgeweitet  als Bewertungssystem für Nachhaltige Gebäude (BNG). Die Beschränkung des Systems auf maximal fünf Wohneinheiten wurde damit aufgehoben.

In mehrjähriger Entwicklungszeit wurde das BNKIBNG System im Rahmen von verschiedenen Forschungsvorhaben und Pilotphasen seit 2015 entwickelt. Die Forschungsprojekte wurden durch Unterstützung der Stiftung „Forschung im Siedlungs- und Wohnungswesen“, des Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) und des Bundesbauministerium durch das Fachgebiet Bauklimatik der Hochschule München von Prof. Dr. Natalie Eßig in Kooperation mit der Bau- und Immobilienwirtschaft durchgeführt. Die Entwicklungsphase wurde zudem durch zahlreiche Akteure aus Forschung, Politik sowie dem Wohnungsbau (u.a. Verbände, private Bauherren, Hersteller, Umweltbundesamt, KfW-Bank) begleitet.

Das Ergebnis sind 19 Bewertungskriterien des BNKIBNG (QNG) Systems für die nachhaltige Qualität von Ein-bis Fünffamilienhäusern, die nun auch einfach für Wohngebäude größer als fünf Wohneinheiten angewendet werden können. Die BNKIBNG Kriterien ermöglichen somit die Sicherung der Nachhaltigkeitsqualität von Wohngebäuden aller Größen.

Auf Basis der Forschungsprojekte wurde die BiRN  Bau-Institut für Ressourceneffizientes und Nachhaltiges Bauen GmbH als Ausgründung der Hochschule München gegründet. BiRN ist somit seit 2015 Entwickler, Zertifizierungsstelle und Programmeigner für das BNKIBNG System.

Die Kriterien und Inhalte des BNKIBNG (QNG) Gütesiegels finden Sie hier.

Forschung und Weiterentwicklung

Anpassung des BNKIBNG (QNG) Gütesiegels an aktuelle Entwicklungen

Forschung und Weiterentwicklung sind essenzielle Bausteine des BNKIBNG (QNG) Systems, um die Standards und Ziele des nachhaltigen Bauens kontinuierlich zu verbessern. Eine enge Kooperation mit dem Bundesbauministerium, der Bauwirtschaft und Forschungsinstitutionen, wie der Hochschule München ist stetig gegeben. Dies zeigt die Entwicklung des BNKIBNG Systems durch verschiedene Forschungsförderungen, wie beispielsweise über die Förderinitiative Zukunft Bau des BBSR.

Das BNKIBNG System wird durch praxisnahe angewandte Forschung seit 2013 kontinuierlich inhaltlich und methodisch weiterentwickelt und durch Pilotphasen auf Anwenderfreundlichkeit und Praxistauglichkeit überprüft. Zudem sind weitere Systemvarianten, wie die Komplettsanierung von Wohngebäuden, Sportstätten (Neubau und Komplettsanierung) etc. geplant.

 Alle Forschungsprojekte und -kooperationen von BiRN finden Sie hier.

Unterstützung durch das BNKIBNG Fachgremium

Damit im weiteren Entwicklungsprozess alle relevanten Akteure der Baubranche berücksichtigt werden, wurde ein Fachgremium für die Entwicklung und Weiterentwicklung des Programms gegründet. Diesem gehören Vertreter aus der Bauindustrie sowie Experten der Wissenschaft und Forschung aus der Baubranche zusammen. Die Mitglieder setzen sich aus verschiedenen Bereichen des Bauwesens zusammen, um eine ausgewogene Zusammensetzung aller beteiligten Interessensgruppen zu gewährleisten. Ziel des Fachgremiums ist die Unterstützung bei der Weiterentwicklung des BNKIBNG Systems. Die Mitglieder des Fachgremiums werden aktuell neu berufen und Kürze veröffentlicht.

Unterstützung durch BNKIBNG Arbeitsgruppen

Die BNKIBNG Arbeitsgruppen sind ein wichtiger Bestandteil für die Weiterentwicklung des BNKIBNG Systems. Sie haben die Aufgabe, die Anforderungen des BNKIBNG Systems auf Aktualität und Wirksamkeit zu bewerten und Änderungsvorschläge zu erarbeiten.

Nach oben scrollen